Russisch-Orthodoxe Kirchgemeinde Hl. Pokrov (Mariaschutz)

[ Zur Russisch-Orthodoxen Auferstehungskirche » ]

Bild © Vera Markus

Pokrov bedeutet «Schutzmantel». Gemeint ist der Mantel der Gottesmutter Maria, den diese immer wieder über Städte und Völker ausgebreitet und sie damit vor feindlichen Angriffen gerettet hat. Die Überlieferung erzählt von Marienerscheinungen in der Blachernenkirche von Konstantinopel, wo seit dem 10. Jahrhundert der Mantel von Maria sowie eine durch den Evangelisten Lukas gemalte Marienikone aufbewahrt wurden. Die Zürcher Gemeinde Pokrov ist seit ihrer Gründung 1933 eingemietet in das Untergeschoss eines Hauses an der Haldenbachstrasse. Damit ist sie die älteste der in Zürich niedergelassenen orthodoxen Gemeinden. Ihr Priester ist Vater Peter Sturm. Sie gehört zur Russischen Orthodoxen Auslandskirche. Unabhängig vom Moskauer Patriarchat ist diese in der Zeit der russischen Oktoberrevolution und des Bürgerkriegs in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden, nun aber seit 2007 wieder vereint mit ihrer Mutterkirche. Ihre innere Autonomie aber hat sie beibehalten. Sie gehört zur Eparchie Genf und Westeuropa, deren Bischof Michael in Genf residiert.

Gemeindepfarrer:

Pfr. Peter Sturm

Postadresse:

Kirchgemeinde Hl. Pokrov – Mariaschutz 
Haldenbachstrasse 2
8006 Zürich

Delegierte:

Nikolai Bankoul
Pfr. Peter Sturm
Angelika Maria Thöni

www.pokrov.ch