Österliche Begegnung 2024

Am Sonntag, 2. Juni 2024 durften wir wieder zusammen mit den Chören der äthiopischen, bulgarischen, eritreischen, griechischen, koptischen, serbischen und russischen Kirchgemeinden die Österliche Begegnung begehen. In mehr als acht Sprachen sangen die jeweiligen Chöre die uralten österlichen Hymnen ihrer Kirchen und nahmen die etwa 200 Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine österliche Reise durch Raum und Zeit. Auf Zürichdeutsch konnten die Besucher in das Ostertropar mit einstimmen.

Eingeleitet wurde die Begegnung durch die Grussworte des Gastgebers, Erzpriester Branimir Petkovic von der serbisch-orthodoxen Dreifaltigkeitskirche und der Co-Präsidentin des Verbandes Orthodoxer Kirchen im Kanton Zürich Silvia Stefanos. Einen besonderen Glanz verlieh der Feier Franziska Driessen-Reding, Religionsdelegierte des Kantons Zürich durch die Grussbotschaft von Regierungsrätin und Religionsministerin Jacqueline Fehr.

Anschliessend führte Priester Daniel Schärer durch das Programm und stellte jede Kirche und ihre Hymnen kurz vor. Zwischen den einzelnen Chordarbietungen verkündete Erzpriester Stefanos Athanasiou der griechisch-orthodoxen Kirche Agios Dimitrios die Osterpredigt des Hl. Johannes Chrysostomos. Ein „Chörlein“ der an der Feier beteiligten Priester beendete den Anlass würdig.

Im Anschluss an die Feier bot sich dann die Gelegenheit, sich in ungezwungenem Rahmen, bei einem guten Glas Wein und Köstlichkeiten vom Buffet, noch weiter zu unterhalten. Herzlich gedankt sei Erzpriester Branimir Petkovic und seinen engagierten Helferinnen und Helfer für die grosszügige Gastfreundschaft.

Fotos: Sibylle Ratz Informationsbeauftrage der Katholischen Kirche im Kanton Zürich / Text: Karin Epp